Mit der Wettbewerbs-Aufgabe "Erfinde und  baue eine Kettenreaktions-Maschine" lassen sich verschiedene Kompetenzen aus dem Lehrplan 21 erwerben:

Lehrplan-Bezug der Aufgabe für den ersten Zyklus

Bei der Aufgabenstellung für den ersten Zyklus (1. und 2. Klasse) zum Thema «Mitreissend» müssen in der Kettenreaktion die drei folgenden Elemente vorkommen:

  1. Ein kleiner Gegenstand stösst einen grösseren um (auch indirekt über mehrere Zwischenstationen möglich). 
  2. Aus einer umfallenden Schachtel rollt mindestens eine Kugel und diese stösst etwas weiteres an. 
  3. Ein Fahrzeug rollt eine Rampe hinunter und löst dadurch etwas aus. 


Aus diesen Vorgaben ergeben sich die folgenden Bezüge zum Lehrplan 21: 

Die Schülerinnen und Schüler…

  • …können mit beweglichen Konstruktionen experimentieren (zB. Kugelbahn, Floss, Fallschirm). à TG.2.b.4b
  • …können Prozesse der Energieumwandlung wahrnehmen und darüber sprechen (zB. die aufgezogene Feder treibt das Spielzeugauto an, die Kugel in der Kügelibahn wird beim Hinunterrollen immer schneller, Wasser wird warm/kühlt ab). à NMG.3.2.a
  • …können Objekte auf verschiedene Arten in Bewegung bringen und über die Unterschiede sprechen (zB. Spielzeugauto, Schaukel, Ball: rollen, prellen, werfen; Feder aufziehen). à NMG.3.1.a 

Lehrplan-Bezug der Aufgabe für den zweiten Zyklus

Bei der Aufgabenstellung für den zweiten Zyklus (3. bis 6. Klasse) zum Thema «Kräfte» müssen in der Kettenreaktion die drei folgenden Elemente vorkommen:

  1. Etwas wird von unten nach oben bewegt (mindestens 50 cm in die Höhe). 
  2. Ballonantrieb: Der Rückstoss oder das Zerplatzen eines aufgeblasenen Ballons wird genutzt. 
  3. Die Magnetkraft wird genutzt d.h. etwas wird durch einen Magneten angezogen oder abgestossen. 


Aus diesen Vorgaben ergeben sich die folgenden Bezüge zum Lehrplan 21: 

Die Schülerinnen und Schüler…

  • …können das Zusammenspiel von Grösse und Richtung von Kräften erkennen und an alltagsnahen Beispielen erläutern (zB. Ziehen eines schweren Schlittens mit kurzer Schnur, Flugbahn beim Ballwurf). à NMG.3.1.h 
  • …kennen die Funktion und Konstruktion von Antrieben und können diese anwenden (Gummiantrieb, Luftschraube, Rückstoss). à TG.2.B.1.4c 
  • …können die Wirkung von Magneten auf verschiedene Materialien untersuchen (zB. messen, bei welchem Abstand eine Büroklammer angezogen wird; magnetische Türschliesser und Tragkraft von magnetischen Haken prüfen). à NMG.5.2.2c

Fragen zum Wettbewerb

Sie haben Fragen zum Wettbewerb? Dann melden Sie sich einfach per Mail oder Telefon beim Projektverantwortlichen Christian Hunziker unter info@kettenreaktionsmaschine oder  032 626 24 23.