Was ist eine Kettenreaktions-Maschine?

Eine Kettenreaktions-Maschine ist eine Maschine, die ein ganz bestimmtes Problem möglichst umständlich und witzig löst. Die Kettenreaktions-Maschine wird auch Rube-Goldberg-Maschine genannt.  Als Inspiration findet ihr auf der rechten Seite ein Beispiel, „Aufstehen mit Spass“.
Weitere Rube-Goldberg-Maschinen findet ihr hier, hier oder hier sowie auf Youtube mit dem entsprechenden Suchbegriff.

WETTBEWERB

Kettenreaktions-Maschine erfinden  und gewinnen!

Baut im Klassenverbund eine Kettenreaktions-Maschine mit verschiedenen Stationen und dokumentiert eure Erfindung per Video. Mitmachen dürfen alle Primarschulklassen im Kanton Solothurn. Jede Klasse darf nur ein Video einreichen.
Die Aufgabenstellungen unterscheiden sich leicht für den ersten Zyklus (1. und 2. Klasse) und den zweiten Zyklus (3. bis 6. Klasse).
Einsendeschluss ist der 25. September 2020!

Wettbewerb für den ersten Zyklus (1. und 2. Klasse)

Erfindet und baut eine Kettenreaktions-Maschine mit mindestens 5 Stationen. Diese Elemente müssen in der Kettenreaktion vorkommen: 

  1. Ein kleiner Gegenstand stösst einen grösseren um.
  2. Aus einer umfallenden Schachtel rollt mindestens eine Kugel und diese stösst etwas weiteres an. 
  3. Ein Fahrzeug rollt eine Rampe hinunter und löst dadurch etwas aus. 

Wettbewerb für den zweiten Zyklus (3. bis 6. Klasse)

Erfindet und baut eine Kettenreaktions-Maschine mit mindestens 7 Stationen. Diese Elemente müssen in der Kettenreaktion vorkommen: 

  1. Etwas wird von unten nach oben bewegt (mind. 50 cm).
  2. Ballonantrieb: Der Rückstoss oder das Zerplatzen eines aufgeblasenen Ballons wird genutzt.
  3. Die Magnetkraft wird genutzt d.h. etwas wird durch einen Magneten angezogen oder abgestossen.